1877 Hochdruckrotation

1873 entstand bei der Maschinenfabrik Augsburg die erste deutsche Rotationsdruckmaschine für Zeitungsdruck, die auf der Weltausstellung in Wien gezeigt wurde. Sie arbeitete mit dem neuen Prinzip rotierender Formzylinder zum Schön- und Widerdruck auf die „endlos“ durch die Druckwerke geführte Papierbahn.

Diese Rotationsmaschine – die 14. verkaufte Druckmaschine der Maschinenfabrik Augsburg – wurde zum Druck des Meyer’schen Konversationslexikons im Bibliographischen Institut in Leipzig eingesetzt.

 Baujahr  1873
 Bogen/Stunde  8000