Rudolf Diesel, 12-Jahre

Rudolf Diesel, 12 Jahre

Rudolf Diesel, 22 Jahre

Rudolf Diesel, 22 Jahre

1898-Diesel-Kraftmaschinenausstell

1898 Diesel auf der Kraftmaschinenausstellung München

Rudolf Diesel um 1891

Rudolf Diesel um 1891

1899 Rudolf Diesel mit seinen 3 Kindern in Madonna di Campiglio

1899 Rudolf Diesel mit seinen 3 Kindern in Madonna di Campiglio

Rudolf Diesel um 1912

Rudolf Diesel um 1912

Springergäßchen, Diesel Haus

Diesel’s Wohnstätte in Augsburg

Ein Leben im Zeichen des Dieselmotors

Im März 1892 ging bei der Maschinenfabrik Augsburg das Schreiben eines Ingenieurs aus Berlin ein, der die Direktion ersuchte, den Bau eines neuen, von ihm konzipierten Motors zu übernehmen.
Der Antragsteller Rudolf Diesel (18. März 1858-29./30. September 1913) beschrieb sein neues Verfahren zur Verbesserung des Wirkungsgrades von Verbrennungskraftmaschinen.

Mit diesem Antrag bewies Rudolf Diesel seinen Weitsinn und sein fortschrittliches Denken. Hauptantriebsquelle in der industriellen Welt war in dieser Zeit die Dampfmaschine und die Maschinenfabrik Augsburg war einer der großen Dampfmaschinenhersteller in Europa.

Dennoch fand Rudolf Diesel Gehör bei Heinrich von Buz, dem Direktor der Maschinenfabrik, und im Jahr 1892 konnte der junge Ingenieur mit dem Bau eines ersten Versuchsmotors beginnen.