01_Druckschnellpresse_1846

1846 Druckschnellpresse

1877-Hochdruckrotation-1

1877 Hochdruckrotation

Roland Druckmaschine

1946 ROLAND-Presse

Die erste Schnellpresse

In der C. Reichenbach’schen Maschinenfabrik wird unter der Leitung von Carl August Reichenbach und Carl Buz 1845 in Augsburg die erste Schnellpresse gebaut.

Die erste deutsche Rotationsdruckmaschine 

1873 entsteht die erste deutsche Rotationsdruckmaschine für Zeitungsdruck – nachdem das Unternehmen 1857 in Maschinenfabrik Augsburg Aktiengesellschaft umfirmiert und 1908 daraus die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg, kurz M.A.N., wird.

1871 gründen Louis Faber und Adolf Schleicher ein Associationsgeschäft zur Produktion von lithografischen Schnellpressen. Im gleichen Jahr wird mit der Albatros die erste Druckmaschine entwickelt. Im Jahr 1900 bekommt das Unternehmen in Offenbach den Namen Faber & Schleicher AG. 1911 wird die erste Bogenoffsetpresse mit der Bezeichnung Roland gebaut.

MAN Roland Druckmaschinen AG

1979 schließen sich der Druckmaschinenbereich der M.A.N. und die Roland Offsetmaschinenfabrik Faber & Schleicher zur MAN Roland Druckmaschinen AG zusammen. 

Am dritten Standort Plauen werden seit 1896 Druckmaschinen gefertigt, nachdem die Vorgängerfirma 1895 in die Vogtländische Maschinenfabrik (vorm. J. C. & H. Dietrich) A.-G. umgewandelt wurde. Ab 1991 firmiert die spätere Plauener Maschinenbau-Gesellschaft als MAN Plamag Druckmaschinen AG.

2008 wird aus der MAN Roland Druckmaschinen AG die manroland AG. 

manroland web systems GmbH

2012 wird die manroland AG aufgespalten in die manroland web systems GmbH, den Rollendruckbereich an den Standorten Augsburg und Plauen, sowie die manroland sheetfed GmbH mit Sitz in Offenbach, den Bogendruckbereich.